Dienstag, 15. Dezember 2015

Zimtsterne





Hallo ihr Lieben :)
Ich bin bekennender Zimtsternefan und das Rezept für diese Süßen hier ist einfach Spitze! 
Die weiße Kruste ist nicht zu dick und der Teig nach dem Backen nicht ausgetrocknet....Bei jedem Biss ein wahrer Genuss.
Viele haben mich schon gefragt, wie ich sie herstelle und was für einen Ausstecher ich benutze.
In vielen Rezepten steht immer, man soll erst die Sterne ausstechen und dann das Eiweiß-Puderzuckergemisch darauf Verteilen. Die Bilder zeigen auch immer schöne Zimtsterne und wenn man sie zuhause nachmacht gibt es nur Sauerei  :P
Und deshalb zeige ich euch heute, wie ich sie herstelle.



Zutaten für ca. 80 Sterne:

  • 3 Eiweiße (M)
  • 250g gesiebtes Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt (gestrichener Teelöffel)
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 200g gemahlene Haselnüsse

Außerdem noch Puderzucker zum Ausrollen, eine kleine Palette und einen Zimtsternausstecher.
Meinen habe ich von Birkmann in der Größe 4cm. Ich finde das die Perfekte Sterngröße, da ich große Zimtsterne so unhandlich finde...Kaufen könnt ihr diesen Ausstecher zb. bei Amazon.de




Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 140°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Euer Eiweiß mit einem Handmixer steif schlagen und des gesiebten Puderzucker nach und nach dazu geben und kurz untermischen.
Davon nehmt ihr 2 gehäufte EL voll beiseite und bedeckt den Eischnee mit einem nassen, ausgeringten Küchenkrepp, damit es nicht austrocknet.
Für den Teig gebt ihr den Vanillezucker, Zimt und jeweils 75g von den Mandeln und 75g der Haselnüsse zu dem restlichen Eischnee und rührt dieses bei geringer Stufe kurz unter.
Den Teig gebt ihr auf eure Arbeitsfläche und verknetet ihn mit den restlichen Nüssen, bis er nicht mehr klebt.

Siebt Puderzucker auf die Arbeitsfläche und rollt euren Teig auf ca. 1cm aus.
Gebt nun von dem Eischnee etwas auf den Teig und verstreicht diesen sehr dünn mit der Palette (es geht natürlich auch ein Messer). Dann gebt ihr kaltes Wasser in ein Schälchen und legt euch Küchenkrepp zur Seite. Taucht den Ausstecher in das Wasser, tupft es auf dem Krepp ab und stecht eure Sterne damit aus.
Bevor ihr den Teig dann wieder verknetet zieht ihr mit der Palette so viel Eischnee wie möglich wieder ab und gebt es in die Schüssel zurück. Dann verknetet ihr den Teig mit Puderzucker und rollt ihn wieder aus, streicht wieder Eischnee darauf und stecht eure Sterne aus.
Das wiederholt ihr solange bis euer Teig leer ist.

Dann backt ihr die Sterne auf der untersten Schiene für ca. 15 bis 25min. 
Der Eischnee darf nicht braun werden, er soll nur trocknen!
In meinem Ofen haben sie 20min. gebacken und waren dadurch nicht trocken. Je nach Ofen kann dies aber variieren.
Nach dem Backen die Sterne sofort auf ein Rost schieben und komplett abkühlen lassen. In einer Keksdose, halten sie sich lange frisch und trocknen nicht aus.




Probierts aus und habt ganz viel Spaß beim Nachbacken, es lohnt sich :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen