Dienstag, 27. Oktober 2015

Banoffee Pie



Hallöschen ihr Lieben :)
vor einigen Wochen war ich in einer Buchhandlung ein wenig stöbern und habe das neue Buch von Linda Lomelino entdeckt. Alleine die Bilder bringen einen glaube ich schon dazu es zu kaufen...es sieht alles wirklich sehr lecker aus und man möchte sofort etwas ausprobieren.
Außerdem gibt sie noch Tips und Tricks zum Stylen und Fotografieren eurer Köstlichkeiten. Zudem gibt es dann noch einmal extra Rubriken für Backen und Dekorieren.
Vor ein paar Tagen dann hatte ich endlich mal wieder Zeit twas zu backen und habe mich für die Banoffee Pie entschieden. Ein Rezept dazu hatte ich schon oft gesehen aber noch nie gebacken  und Bananen, Keksboden und Karamell hört sich doch sehr gut an ;)
Empfehlen würde ich euch kleine Tarteletteformen zu nehmen, da sie einfach schöner aussehen. Bei meinem ersten Versuch in einer großen Form, verliefen sich die Sahnehauben etwas, da zu viel Fläche da war. 
Klein aber fein ist bei diesen Süßen hier also genau richtig!

Zutaten für 3 kleine Tarteletteformen ø12cm:

Karamellcreme

  • 125ml Sahne
  • Inhalt einer Vanilleschote
  • 180g Zucker + etwas Wasser
  • 75g kalte Butter in Würfel
  • 2 TL Fleur de Sel
  • 50g ungesalzene Erdnüsse

Keksboden

  • 90g Butter
  • 150g Vollkornkekse
  • 2EL Kakao


Belag

  • 2-3 Bananen
  • 250ml Sahne
  • Kakao zum Bestäuben
  • 50g Schokolade zum Raspeln




Zubereitung:

Noch kurz zum Rezept...die Menge der Butter für den Boden habe ich etwas erhöht, da er sonst zu instabil ist und der Karamellcreme habe ich noch gehackte Erdnüsse hinzugefügt...schmeckt sehr lecker und ist schön knackig.

Für die Creme gebt ihr Sahne und Vanille in einen Topf und lasst es auf kleinster Stufe heiß werden (nicht kochen!). In einem zweiten Topf gebt ihr den Zucker und ein wenig Wasser, das der Zucker bedeckt ist. Das hat den Vorteil, das der Karamell keine Klumpen bekommt und ihr nicht daneben stehen und rühren müsst. Erhitzt den Zucker auf ca. 170 Grad bis er goldbraun ist. Wenn ihr merkt das der Zucker zu bräunen beginnt, könnt ihr mit einem Holzlöffel umrühren und ein wenig Zucker auf einen Teller geben um euch die Farbe anzuschauen. Ich nehme den Topf gerne von der Platte wenn er goldgelb ist (Herd dann auf niedrige Stufe stellen) und nicht goldbraun, da er noch nachdunkelt und ihr sonst bitteren Karamell habt. Glaubt mir ich weiß wovon ich rede...Habe auf der Arbeit auch erst einmal ein paar Anläufe gebraucht um ihn perfekt hinzubekommen, ohne bitteren Nebengeschmack :P


Hat euer Zucker die richtige Farbe gebt ihr die Butter hinein und rührt, bis sie geschmolzen ist. Dann gebt ihr die Sahne langsam dazu und rührt dabei. Achtung es kann stark spritzen! Gehackte Erdnüsse und Flur de Sel zum Schluss hineinmischen.
Creme in eine Stahlschüssel geben und bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
Für den Boden schmelzt ihr die Butter, verarbeitet die Kekse zu Bröseln und vermischt alles mit dem Kakao. Die Formen fettet ihr gebt dann den Keksboden darauf. Schön verteilen und andrücken. Eure Formen können dann in den Kühlschrank zum fest werden bis das Karamell kalt ist.

Holt die Formen aus dem Kühlschrank, Creme darauf verteilen und wieder für ca. 20min. in den Kühlschrank zurück. So kann das Karamell fester werden.
Die Bananen in Scheiben schneiden, Sahne steif schlagen und einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle vorbereiten (oder einfach vorne großzügig aufschneiden), sowie die Schokolade raspeln.
Jedes Tartelette mit einer Schicht Bananen versehen, Sahnetupfen daraufspritzen, mit Kakao bestäuben und Raspeln darauf verteilen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.


Für mich schmeckt es etwas wie ein Banana Split nur mit Karamellcreme und Nüssen. Ich bin begeistert und die wird es bestimmt öfters als Nachtisch geben!
Probiert aus und überzeugt euch selbst vom leckeren Geschmack :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen