Sonntag, 3. Mai 2015

Vegane Milchreisbällchen mit Erdbeere-Basilikumdip



Hallo ihr unbekannten Menschen :),
da wir hier zum ersten mal zu Gast sind, kennen wir uns ja garnicht deshalb stellen wir uns einmal vor.

Wir sind Jana und Lars und haben gemeinsam den Blog Tellerabgeleckt. Wir sind noch garnicht so lange dabei, genauer gesagt erst seit Oktober 2014 also noch relativ frisch. Als wir den bBlog gestartet haben, war es mehr als öffentliche Rezeptsammlung gedacht aber jetzt haben wir mehr den Wunsch, Menschen mit dem Blog zum Kochen zu bewegen. Ernährung ist ein super wichtiges Thema und wir finden es schade, wenn Leute irgendein Fertigzeug essen, obwohl kochen so leicht sein kann und oft auch garnicht lange dauert.
Jana kümmert sich auf dem Blog eher um die süßen Gerichte und Lars um den Rest. Wir haben kein Oberthema für unseren Blog, weil wir uns nicht selbst einengen wollten. Wir kochen und bloggen, worauf wir Lust haben, Hauptsache frisch :).
Heute haben wir Milchreisbällchen mit Erdbeerbasilikumdip für euch. Bei uns bleibt oft was vom Milchreis über und anstatt die Reste dann wegzuwerfen, kann man kleine Bälle daraus machen und die z.B unterwegs essen.
Falls ihr Erdbeeren noch nie mit Basilikum probiert habt, seid nicht sofort abgeschreckt, denn es schmeckt wirklich super.
Viel Spaß beim nachmachen :)

Zutaten :
  • 150g Milchreis
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Stengel Zitronengras
  • 1 Limette
  • 2-3 El Zucker
  • Grieß oder Kokosflocken zum ummanteln
  • eventuell Wasser
  • 250 Erdbeeren
  • Basilikum
  • 1 EL Rapsöl


Zubereitung :

1. Milchreis mit Kokosmilch und angeschlagenem Zitronengras weich kochen. Kurz bevor er fertig ist, Zucker und den Abrieb einer halben Limette hinzufügen. Milchreis abgedeckt auskühlen lassen (Falls die Kokosmilch nicht reicht,einfach etwas Wasser hinzufügen)

2. Erdbeeren vom Strunk befreien und mit etwas Zucker und Wasser in einen Topf geben. Sobald sie Erdbeeren weich sind, etwas Basilikum hinzufüge und pürieren. Je nach Geschmack könnt ihr natürlich mehr oder weniger Basilikum hinzufügen.

3. Wenn der Milchreis abgekühlt ist, könnt ihr daraus Kugeln formen. Entweder könnt ihr sie dann durch Kokosflocken rollen, dann sind sie servierfertig oder aber ihr nehmt Grieß, dann solltet ihr sie noch eine halbe Stunde ruhen lassen, wenn ihr sie ummantelt habt, bevor sie kurz in der Pfanne angeraten werden.
Beide Ummantelungen machen es möglich, die Bällchen unterwegs zu essen ohne siffige Finger zu bekommen.

Wir hoffen, euch gefällt unser kleiner Gastbeitrag :)


Vielen Dank Lars und Jana das ihr dabei seid und so ein leckere Rezept mitgebracht habt, jetzt weiß ich ja, was ich aus unseren Resten machen kann.

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die Woche und viel Spaß beim Nachmachen :)

Kommentare:

  1. Woooow!! Was ne super Idee!! Ich bin ein riesen Milchreisfan und finde es immer so schade wenn man am Ende was davon entsorgen muss :(( Wird aufjedenfall mal ausprobiert!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ne super Idee, bei uns bleibt nämlich auch immer etwas übrig :P

    AntwortenLöschen