Mittwoch, 1. April 2015

Osterkranz aus Hefeteig



Halli Hallo,
heute hab ich eine schöne Geschenk Idee für euch, die man sogar essen kann :)
So einen Hefeteigkorb wollte ich eigentlich schon letztes Jahr mal ausprobieren, kam aber irgendwie gar nicht dazu^^
Wie immer, wenn ich das erste Mal etwas ausprobiere, geht natürlich etwas schief *lach*
Der Hefeteig hat sich nämlich trotz einfetten und komplett auskühlen nicht von der Metallschüssel gelöst, bzw. es hat so ca. ne halbe Stunde gedauert bis ich es endlich ab hatte...
Wenn ihr den also nachmacht, fettet was das Zeug hält.
Als Schüssel habe ich die Metallschüssel von Ikea benutzt, die ist schön Rund und es gibt sie in verschiedenen Größen. Wie ihr weiter unten dann seht ist mir das obere Teil des Korbes etwas zu klein geraten, das lag aber daran das ich ein wenig geträumt hab und den Hefeteig nicht über den vorher aufgemalten Ring gelegt habe sondern in den Ring hinein....passiert wenn man nicht aufpasst :P

Hier kommt also das verbesserte Rezept, damit es bei euch auf jedenfall schöner aussieht als bei mir ;)


Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 30g Hefe
  • 80g Zucker
  • 1 Ei
  • 200ml lauwarme Milch
  • 80g Butter (geschmolzen aber nicht zu heiß)
  • 1TL Salz
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1TL geriebene Zitrone

Zum Bestreichen

  • 1 Ei
  • etwas Milch
Extra Zubehör
  • Metallschüssel 20cm ø
  • Zahnstocher
  • Alufolie

Zubereitung:

Zunächst gebt ihr euer Mehl in die Schüssel eurer Küchenmaschine oder in eine normale Schüssel wenn ihr den Handmixer benutzt (hier die Knethacken verwenden).
Gebt die Hefe zur Milch, vermischt beides gut und macht eine kleine Mulde ins Mehl, wo ihr das Gemisch hinein gebt. Den Zucker dazugeben sowie alle restlichen Zutaten, bis auf die Butter!
Verknetet alles ein wenig und gebt dann die Butter dazu. 

>Wenn ihr die Butter schon am Anfang mit dazu gebt, schließen sich die Fettteilchen um die Hefeteilchen und somit kann die Hefe nicht mehr richtig aufgehen<

Nun Verknetet ihr alles so ca. 5 bis 10 min. miteinander. Der Teig ist schön weich, klebt aber nicht mehr. Knetet ihn ein wenig durch und gebt ihn mit etwas Mehl zurück in eure Schüssel, deckt diese mit Frischhaltefolie ab und lasst den Teig ca. 45min. lang gehen. Er muss sich deutlich vergrößert haben.

Wenn der Teig aufgegangen ist könnt ihr ihn weiterverarbeiten. nehmt euch duz ca. 3/4 des Teiges weg um den Korb damit herzustellen, aus dem Rest wird dann später der obere Ring geflochten.
Wiegt euch die 3/4 ab und teilt diese in 17 Teile. Daraus rollt ihr nun längere Stränge. Bevor ihr mit dem Flechten aber anfangt, legt euch die Schüssel auf ein Backpapier und zeichnet die Umrandung darauf ab für später. 8 Stränge legt ihr nun über die Schüssel wie auf dem folgenden Bild:



Die restlichen Stränge flechtet ihr dann von oben nach unten gehend. Fangt an einem Strang an und legt den Anfang eines Stranges darunter, dann legt ihr ihn über den nächsten, dann wieder unter den nächsten usw. bis ihr einmal um die Schüssel gekommen seid.
Wenn ihr dann mit dem nächsten Strang unten drunter beginnt, fangt versetzt an und nicht an der selben Stelle, somit vermeidet ihr später Löcher.

Wenn ihr unten angekommen seid dann schneidet ihr den übrig gebliebenen Teig ab und legt ihn zum Rest unter die Folie.
Heizt euren Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vor, und bestreicht den Korb mit dem Ei-Milch Gemisch. Gebt den Korb auf die unterste Schiene und backt ihn für ca. 20min. dann dreht ihr den Korb und backt ihn solange weiter bis er schön braun ist, falls das bei eurem Ofen zu schnell geht, legt Backpapier darüber. Mein Korb war insgesamt 35min. im Ofen, ich hätte ihn aber doch länger drin lassen müssen, damit er fester wird.



In der Zwischenzeit teilt ihr euch den restlichen Teig in zwei oder drei Teile und flechtet diese zusammen. Legt den Teig um euren gezeichneten Rand und kleidet diesen mit Alufolie aus, damit er auch rund bleibt. Diesen auch wieder bestreichen und ca. 25min. backen. Zwischendurch drehen.


Bevor ihr euren Korb zusammensetzt, lasst beides komplett auskühlen, sonst ist der Korb zu instabil.
Löst ihn von eurer Schüssel und legt den Kranz oben drauf. Ihr könnt diesen so wie ich mit Zahnstochern fest machen. Außen rum habe ich den Korb mit einem Band dekoriert, Ostergrad hineingelegt und noch ein paar bunte Eier und Schokolade für die Lieben Kollegen :) Die werden sich hoffentlich freuen.


Euch viel Spaß beim Nachbacken :)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Michele,
    dein Korb schaut richtig gut und lecker aus :) Werde ich ausprobieren! Tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Franci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franci, dankeschön :) Wenn man ihn frisch ist er noch lecker, lässt man ihn stehen wird er bissi hart :P

      Löschen