Donnerstag, 12. März 2015

Quark Sahne Torte





Hallo ihr Lieben :)
War das Wetter bei euch die letzten Tage auch so super toll? Blauer Himmel, Sonnenschein und überall sprießen die kleinen Blümchen...hach wie schön.
Im Frühling liebe ich es fruchtig und da ich total gerne Orangen und Mandarinen vernasche hab ich dann gleich mal ein leckeres Törtchen gemacht.



Rezept:

Boden

  • 125g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Schale von 1/2 Zitrone
  • 2 Eier (M)
  • 1 TL Backpulver
  • 40g gemahlene Mandeln
  • 90g Mehl


Füllung

  • 2 Dosen Mandarinen (175g)
  • 9 Blatt Gelatine
  • 500g Sahnequark
  • 4 Eigelbe (M)
  • 1 Prise Salz
  • 125g Zucker
  • 2 Tl Vanillezucker
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 4 Eiweiß
  • 400g Schlagsahne

Obst und Puderzucker/Süßer Schnee zum dekorieren


Zubereitung:



Heizt euren Ofen auf 175°C Ober/Unterhitze vor und fettet eine 26er Ringform.
Schlagt Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale schaumig und gebt die Eier nach und nach dazu. Rührt dann solange bis der Zucker sich komplett gelöst hat.

Die trockenen Zutaten vermischt ihr miteinander und siebt sie zu eurer Masse dazu und hebt sie unter.
Den Boden backt ihr dann 25-30min. und lasst ihn komplett auskühlen.


In der Zwischenzeit stellt ihr die Füllung her. Dafür tropft ihr erstmal die Mandarinen ab und hebt den Saft davon auf.
Die Gelatine weicht ihr in kaltem Wasser ein, löst sie dann mit 2 EL Mandarinensaft im Topf komplett auf und lasst dies etwas abkühlen. (Nicht zu lange stehen lassen, sonst zieht die Gelatine wieder an. Außerdem gut und komplett auflösen sonst habt ihr Gelatineklumpen später in eurer Torte!)

Quark, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und 2 EL Mandarinensaft verrührt ihr dann mit eurem Mixer, bis der Zucker sich wieder gelöst hat.
3EL des Quark gebt ihr nun zur Gelatine und vermischt beides gut miteinander. Das Gelatinegemisch könnt ihr nun komplett zum restlichen Quark geben, unterschlagen und kurz in den Kühlschrank geben.

Eiweiß und Salz steif schlagen, sowie die Schlagsahne separat auch steif schlagen.
Beides wird dann unter den Quark gehoben, sobald ihr merkt, dass der Quark zu gelieren beginnt.
Zum Schluss werden dann noch die Mandarinen untergehoben.



>Ihr könnt euch nun überlegen, ob ihr nur unten den Boden haben wollt oder ob ihr euch den Boden halbiert und diesen auf die Creme setzt. Der Vorteil bei Variante zwei: ihr könnt ganz normal Puderzucker darauf stäuben ohne das er nach ein paar Sekunden einzieht. Falls ihr den Boden nur unter der Quarkcreme habt, müsstet ihr die Sahneschicht mit Süßem Schnee abstauben, da dieser nicht einzieht wie Puderzucker<

Habt ihr euch für eine Variante entschieden, gebt ihr den Boden auf eine Kuchenplatte, setzt einen Tortenring außen rum und gebt die Creme hinein. Diese stellt ihr für ca. 3 Stunden kalt.
Vor dem Servieren könnt ihr eure Torte nach Lust und Laune dekorieren :)

>Ihr könnt anstatt diesem Boden auch einen Leckeren Keksboden verwenden, das schmeckt auch super lecker, für diese Torte braucht ihr dann 95g Butter und 160g Kekse. Der Vorteil hier, ihr müsst den Ofen nicht anschmeißen, denn es wird alles im Kühlschrank fest<


Ich wünsche euch ein tolles Wochenende mit hoffentlich wunderschönem Wetter und viel Spaß beim Nachbacken ;)

Kommentare: