Dienstag, 13. Januar 2015

Kirsch-Amaretto Macarons




Wie schon angekündigt gibt es heute das Rezept für diese Süßen hier ;)
Ich hatte eigentlich vor zwei Sorten zu machen, einmal diese hier und einmal mit Mango. Die Mango Macarons wollte ich endlich einmal auf dieser Silikon Matte von Birkmann ausprobieren. Leider hat mich die Matte ziemlich enttäuscht, die Macarons sind nichts geworden. Total zerbrechlich und ein Füßchen gabs auch nicht.
Die Kirschmakarons habe ich dann wieder fei Hand auf Backpapier aufgespritzt, welche wie man sieht sehr gut geworden sind. Deshalb gibts heute nur dieses Rezept.


Zutaten:

  • 75g Puderzucker
  • 45g Mandelmehl (gemahlene Mandeln durch die Küchenmaschine jagen und dann durch ein Sieb)
  • 36g Eiweiß
  • 10g Zucker
  • etwas Lebensmittelfarbe
  • 200g Vollmilch Kuvertüre
  • 50g Sahne
  • ca. 40g Kirschen
  • ein paar Amarettini Kekse zerbröselt
  • ein wenig Amaretto

Zubereitung:

Gebt zuerst den Puderzucker und die Mandeln in eine Küchenmaschine und versucht sie so fein wie möglich zu bekommen, dann noch einmal durch ein Sieb geben. Im Reformhaus bekommt ihr das Mandelmehl aber auch zum kaufen.
Das Eiweiß schlagt ihr mit eurem Handmixer steif. Wenn es schaumig wird, gebt ihr den Zucker dazu, wenn es weiß wird die Lebensmittelfarbe.
Benutzt nur Pasten oder Gelfarbe, flüssige Farbe würde die Konsistenz zu sehr ändern und sie werden nichts.
In drei Schritten gebt ihr nun das Mandelmehl dazu und hebt dieses unter das Eiweiß.
Füllt die Masse in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle und spritzt gleichmäßige Kreise auf euer Backpapier. Ich mache die Macarons immer ein wenig kleiner, finde sie so süßer :)
Lasst die Macarons nun für 30 min. stehen, damit die Oberfläche antrocknen kann.



Den Ofen heizt ihr auf 160°C Ober/Unterhitze vor und backt die Macarons für 12-14min.
Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit stellt ihr die Ganache her. Dafür gebt ihr die Sahne in den Topf und lasst sie aufkochen. Die Kuvertüre schneidet oder raspelt ihr klein. Wenn die Sahne aufgekocht ist, vom herd nehmen, die Kuvertüre dazu geben und gut verrühren.
In einer extra Schüssel habe ich die Kirschen mit dem Amaretto und den Keksen mit einem Stabmixer püriert und dann zur Ganache gegeben. Die Ganache habe ich dann in den Kühlschrank gegeben, damit sie fester wird. 
gebt sie dann in einen Spritzbeutel oder verteilt sie mit einem Messer auf den Macarons.
Den Deckel oben drauf setzen und zusammendrehen ;)


Ich hatte jetzt noch einiges an Ganache übrig und habe noch eine Ladung gebacken. Wenn das von der Menge klappt, könnt ihr natürlich auch die Hälfte an Ganache machen.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und ausprobieren ;)

1 Kommentar:

  1. Die sind echr super süß geworden. Schade, dass das mit den Matten nicht geklappt hat :/ Aber vielleicht lernen wir das ja bald wie man das besser hinbekommt :D

    AntwortenLöschen