Mittwoch, 24. Dezember 2014

Pfirsich Filo Törtchen

Törtchen müssen 1 Stunde kalt stehen!!!



Hallo ihr Lieben :)
Leider sieht es nicht so aus, als würde es an Weihnachten dieses Jahr schneien, aber wir machen es uns alle trotzdem schön :)
Ich freue mich riesig auf die nächsten Tage, ich habe nämlich zum Glück frei :P  Leider habe ich es gestern nicht mehr geschafft das Rezept hoch zuladen, aber wer sich nochmal in das Getümmel heute traut, kann diese leckeren Törtchen als Nachtisch für die nächsten Tage zubereiten :)


Zutaten:

  • 650g Pfirsich Nektar
  • 450g Zucker
  • 75g Butter
  • 75g Speisestärke
  • 3 Eier (M)
  • 250g Filoteig (10 Stk.)
  • 125ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Pfirsich aus der Dose
  • etwas Zimt-Zucker
  • etwas Puderzucker

Zubereitung:

Koch den Nektar, 300g Zucker und 50g Butter in einem Topf auf. Vermischt die Stärke mit etwas Wasser und gebt diese zum Nektar dazu und lasst alles 1-2 min. köcheln. Füllt die Creme dann in eine Schüssel.
Holt euren Teig aus dem Kühlschrank und lasst ihn draußen stehen. Trennt die Eier (Eiklar aufheben!) und stellt das Eiklar kalt. Die Eigelbe verrührt ihr dann mit ein wenig Creme, welches ihr dann unter den Rest der Creme rührt.

- Wer möchte kann die Pfirsiche klein schneiden und unter die Creme geben, oder ihr schneidet sie in dünne Streifen und gebt sie am Ende auf die Creme-

Deckt die Creme mit Folie ab und stellt diese beiseite.
Den Ofen könnt ihr jetzt auf 170° Ober-Unterhitze vorheizen und eure Tartletformen einfetten.
Ich hatte keine, deswegen habe ich meine Muffinfom verwendet (ihr bekommt 12 Stück raus).
Die Milch mit dem Rest der Butter in einem Topf erwärmen und in der Zwischenzeit den Filoteig vorbereiten. Rollt die Teigblätter auf, holt sie einzeln raus und viertelt jedes Teigblatt. Jede Form wird dann mit vier Teigblättern ausgelegt. Zwischen die Schicht streicht ihr etwas von der Butter-milch Mischung und gebt etwas Zimt-Zucker auf jedes Blatt, dass schmeckt dann später richtig super.
Den Teig dann für 25-30min. backen, aus der Form holen und abkühlen lassen.
Die Creme rührt ihr noch einmal durch und verteilt sie mit einem Löffel in die Formen und stellt alles eine Stunde kalt.




Den Ofen erhöht ihr nun auf 225°C Ober-Unterhitze.
Als ich meine Törtchen dann aus dem Kühlschrank geholt habe, habe ich noch die Pfirsiche in Streifen geschnitten und oben drauf gelegt.
Das Eiweiß schlagt ihr nun steif und last eine Prise Salz und den Rest des Zucker dabei einriegeln.
Spritzt den Baiser auf eure Törtchen, oder verteilt diesen mit einem Löffel (ihr könnt dann mit einer Gabel durch den Baiser fahren und kleine Spitzen damit entstehen lassen, falls ihr keinen Spritzbeutel habt).
Die Törtchen gebt ihr jetzt noch einmal für 5 Minuten in den Ofen, holt sie raus und lasst sie abkühlen. Vor dem servieren noch etwas Puderzucker drauf sieben und fertig ist der Nachtisch :)




Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und vor allem wünsche ich euch ein paar schöne Feiertage, besinnliche Festtage mit der Familie, genießt es und lasst es euch gut gehen :)

1 Kommentar:

  1. Dir auch frohe Weihnachten. Fur die Feiertage hab ichs leider nicht mehr geschafft aber es gibt ja noch Silverster, Ostern, Geburtstage und und und :) Ich freu mich schon drauf :)

    AntwortenLöschen