Montag, 10. November 2014

Snicker Doodles



Nicht mehr lange und dann ist wieder Weihnachten...jippie :)
Ich freue mich schon total aufs Plätzchen backen, aber heute habe ich erstmal noch etwas anderes für euch. Habt ihr schonmal was von Snicker Doodles gehört?
Zu Anfang denkt man wohl an ein Gebäck in dem die "Snickers" verarbeitet sind, so bekam ich auch erstaunende Blicke, als ich diese süßen Leckereien zu einer Feier mitnahm und jeder fragte, warum darin keine Snickers enthalten waren...
Für die die es nicht wissen, Snicker Doodles sehen ein klein wenig aus wie Cookies, haben eine etwas kippelige Oberfläche und sind mit Zimt-Zucker bestreut. Es gibt natürlich tausende Möglichkeiten diese geschmacklich zu verändern. Zur Weihnachtszeit backen viele Lebkuchengewürz (nicht so mein Fall) ein oder auch Nüsse, aber ganz traditionell sind sie mit Zimt und Zucker.
Ich habe mich buchstäblich in sie verliebt....sie sind soooo lecker und gebacken sind sie auch super schnell! Innen schön weich und wenn sie noch warm aus dem Ofen kommen..mhhhmmmm


Who has tried some snicker doodles already? I think they taste pretty amazing. I baked them for a friends party and everyone was amazed how good they were. You can bake some spices or nuts in it if you want to but the original snicker doodle is just made with cinnamon-sugar.


Zutaten - Ingredients:

  • 150g weiche Butter / 1/2 cup & 4 tbsp. butter
  • 300g brauner Zucker / 1 1/3 cup brown sugar
  • 2 Eier / 2 eggs (M)
  • 340g Mehl / 2 1/2 cup & 1/8 cup flour
  • 2 gestrichene TL Weinsteinbackpulver / 2 tsp. cream of tartar
  • 1 TL Backpulver / 1 tsp. baking powder
  • 1 Prise Salz / 1 pinch of salt
  • etwas Zucker und Zimt / some cinnamon-sugar

Zubereitung - Preparation:

Heizt euren Ofen auf 175° C Ober/Unterhitze vor und belegt eure Backbleche mit Backpapier.
Die Butte und den Zucker schlagt ihr mit eurem Handmixer oder Küchenmaschine cremig und rührt dann nach und nach die Eier hinein.
Mehl, Weinsteinbackpulver, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen und dann zum Zucker dazugeben. Gut vermischen aber nicht zulange!
Zucker mit Zimt vermischen und zu Seite stellen. Nun formt ihr kleine Kugeln (20g schwer) und rollt diese in eurem Zimt-Zucker Gemisch. Auf das Backblech setzen und ca. 8 bis10 min. backen (je nach Backofen, sie müssen aber noch weich sein). 
Aus dem Ofen nehmen, mit Zimt-Zucker bestreuen und 3 min. auf dem Blech abkühlen lassen.
Bevor ihr eure Snickerdoodles in eine Keksbox legt, komplett abkühlen lassen und mit Backpapier auskleiden.



Preheat your oven to 337° degrees an grease a cookie pan or lay it out with baking sheets.
Mix together butter an sugar until soft. Add your eggs one by one.
In another bowl mix your dry ingredients except for the cinnamon-sugar. Add them to your butter mixture and combine ( do not beat to long).
Mix together your sugar and cinnamon and set aside. Roll balls (20g heavy) and roll them in your cinnamon-sugar. Put them on your pan and bake for 8 to 10 minutes. 
Take out of the oven and sprinkle some cinnamon-sugar on top. Let cool on your pan for 3 minutes.
Before storage let them cool completely.
     
                            


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken! Ihr müsst sie unbedingt ausprobieren, denn sie sind soooo lecker :)

You definitely have to try them, they are so delicious. Have fun making these ;)


Kommentare:

  1. Zimt und Zucker klingt meeega lecker :))) Bin ich ein großer Fan von <3 Das wird aufjedenfall mal ausprobiert!! Gerade bei kleinen Beisammenseins ist das doch schön sowad schnelles leckeres hat :) Danke für das tolle Rezept :))

    AntwortenLöschen
  2. Noch eine Frage zu dem Rezept. Bei den Variationen...wird das Lebkuchengewürz oder so auch aufgestreut oder mit im Teig verarbeitet?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo AmericanGirl,
    ich bin auch total süchtig nach diesen kleinen Teilen...hihi...
    Ja genau die Zutaten die du extra dazu machst kommen direkt in den Teig. Diese kannst du vorher mit dem Mehl und Backpulver vermischen. Nur der Zimt-Zucker wird am Ende oben drauf verstreut.
    Ach und wer das noch ausprobieren möchte, ihr könnt auch ein Stück Schokolade oder ähnliches in die Mitte der Kugeln geben, das gibt dann einen leckeren flüssigen Kern ;)
    Lg. Michèle

    AntwortenLöschen