Donnerstag, 23. Oktober 2014

Schokotorte zum Bloggeburtstag

Einen wunderschönen guten Morgen :)
Leider gab es am Dienstag keinen Gastbeitrag, da die Bloggerin krankheitsbedingt absagen musste. Dafür gibt es aber heute ein neues Rezept von der lieben Nadine von My Sweet Bakery. Zu dem letzten Post der Geburtstagswoche hat sie eine leckere Schokoladentorte für euch mitgebracht.



Ist denn wirklich schon wieder ein Jahr vorbei? Man bekommt es irgendwie gar nicht mehr richtig mit, denn die Zeit fliegt einem einfach so davon. 
Aber dafür ist es umso schöner, denn die liebe Michèle hat ihren ersten Blog-Geburtstag. Ein Jahr backen, werkeln und viele süße Leckereien hat uns Michi schon beschert und ich hoffe, dass sie uns auch weiterhin mit ihren tollen Rezepten verzaubert.

Als Michi mich gefragt hat, ob ich bei ihrem ersten Blog-Geburtstag mitmachen möchte, habe ich natürlich sofort  ja gesagt.

Ich freue mich sehr, dass ich heute mit dabei sein darf und Michi an mich gedacht hat.

Passend zum Thema „Herbst“ habe ich für Michi ein eigenes Rezept kreiert. Eine Schokoladentorte mit  einer Preiselbeer-Sahne-Füllung. Damit diese noch einen kleinen weihnachtlichen Hauch verliehen bekommt, wurde diese mit etwas Lebkuchengewürz und Schokoladenblätter versehen.

Aber schaut selbst. ;)


Jetzt fragt ihr euch sicher, was die Blätter in der Seifenlauge machen. :D
Da ich die Schokoladenblätter selbst gemacht habe, und diese eine Struktur bekommen sollten, wurden Blätter gesammelt und in heißer Seifenlauge gründlich gereinigt.


Die Blätter trocknen und dann mit geschmolzener Kuvertüre versehen.


Die mit Schokolade übersehenen Blätter kommen über Nacht in den Kühlschrank, damit sie aushärten können.

Sobald die Schokolade vollständig fest geworden ist, können die Blätter vorsichtig abgezogen werden.

Jetzt nur noch den Schokoladenkuchen zweimal waagerecht durchschneiden. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen, mit Preiselbeeren und dann mit Sahne belegen. Den zweiten Boden darauf setzen und den ersten Vorgang wiederholen.

Auf den dritten Boden noch mit etwas Sahne bestreichen und mit den Schokoladenblättern verzieren.


Und nun geht es auf zu meinem Rezept:

Schokoladentorte mit einer Preiselbeer-Sahne-Füllung

Zutaten:

* 215 g Mehl
* 35 g Speisestärke
* 250 g Zucker
* 1 Pck. Vanillezucker
* 1 Pck. Backpulver
* 1-2 EL Kakaopulver
* 1- 1 1/2 TL Lebkuchengewürz (je nachdem wie intensiv ihr es mögt)
* 250 Butter
* 4 Eier

* zwei Becher Sahne
* zwei Gläser Preiselbeeren
* Kuvertüre (weiße, Vollmilch)


Zubereitung:

1. Wichtig ist, dass alles Zimmertemperatur hat.

2. Den Backofen auf 180°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen)

3. Erst alle flüssigen Zutaten mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. 
    Alle trockenen Zutaten mischen und dann den flüssigen Zutaten
    beifügen und noch einmal alles gut verrühren.

4. Ich habe die Zutaten in eine Backform mit 15 cm Durchmesser
    gebacken. Aus den restlichen Teig habe ich Muffins gebacken. (Ich    
    kann euch sagen, frisch aus dem Backofen, hmmmmmm) ☺

5. Den Kuchen für ca. 45 – 60 Minuten backen. Es variiert je nach
    Backofen und Backform. Daher Stäbchenprobe nicht vergessen.

6. Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, zweimal waagerecht 
    durchschneiden. Den ersten Boden mit Preiselbeeren und dann mit 
    Sahne bestreichen. Den zweiten Boden darauf legen und den ersten   
    Vorgang wiederholen.

7. Den dritten Boden noch mit etwas Sahne bestreichen und mit den
    selbstgemachten Schokoladenblättern verzieren. 



Vielen lieben Dank liebe Michèle, dass ich bei deinem ersten Blog-Geburtstag dabei sein durfte. 
Ich wünsche dir noch einen ganz tollen Blog-Geburtstag mit vielen tollen Gastbeiträgen. ☺


Mhmmm...das hört sich wirklich super lecker an. Vielen Lieben Dank Nadine für die tolle Torte :)
Das war nun das letzte Rezept der Geburtstagswoche und ich hoffe es hat euch gefallen. Ich möchte euch auch nochmal dran erinnern, dass das Gewinnspiel morgen Abend endet ;)
Vielen Dank nocheinmal an meine Bloggerkolleginen für die tollen Beiträge und euch allen noch einen schönen Tag ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen