Donnerstag, 27. März 2014

Sally´s Baking Addiction - Buchrezension

Hallo ihr Lieben!
Einige von euch haben ja schon mitbekommen, dass vor kurzem endlich meine Buchbestellung ins Haus geflattert kam und Sally hat mir auch das O.K. gegeben, dass ich hier über ihr Buch schreiben darf :)


Sallys Baking Addiction  ist ein Food Blog mit dem Schwerpunkt backen. Ihre Rezepte stellt sie selbst her und experimentiert viel herum. Das Ergebnis kann sich allerdings immer sehen lassen und ich muss sagen, dass bis jetzt jedes Rezept geklappt hat, das ich ausprobiert habe. Über das letzte Jahr hat Sally ihr erstes Backbuch heraus gebracht, welches ich persönlich super finde. 
Das Design und die Aufmachung sind wirklich schön, und auf jeder Seite läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen, wenn man allein schon die Bilder sieht ;)


Das Buch ist wie folgt gegliedert:

  • Brot/Muffins
  • Frühstück
  • Brownies/Riegel
  • Kuchen/ Pies
  • Süßigkeiten/ Süße Snacks
  • Cookies
  • Cupcakes
  • Gesunde Alternativen

Bevor es zu den Rezepten geht, beschreibt Sally ihre Hauptzutaten und gibt Definitionen dazu an. Desweiteren hat sie eine Liste aufgestellt, mit den notwendigen Utensilien, die man für ihre Rezepte und als Hobbybäcker in der Küche so brauch.











                       Vor jedem Rezept, schreibt Sally ein Paar Zeilen dazu und überredet einen schon mit ihren Worten, das Rezept auszuprobieren. Das Buch ist auf Englisch, aber sie gibt die Zutaten sowohl in Cups als auch in unseren Einheiten an, was das nachbacken ohne Cups sehr erleichtert ;)












Für jedes Rezept wird die Vorbereitungszeit, die Zeit die man insgesamt braucht und die Anzahl wie viel dabei rauskommt angegeben. Wen man es also mal eilig hat, kann man sich direkt ein Rezept heraussuchen, das nicht so lange dauert.
Unter jedem Rezept gibt es ein "SALLY SAYS", welches immer noch ein oder zwei Tipps von Sally enthält, bzw.  beschreibt, warum sie bestimmte Zutaten benutzt.
















Wie ihr es also schon raushören könnt, gefällt mir das Buch sehr gut^^. Hier steckt ganz viel Herz und Arbeit dahinter und die Rezepte bekommen auch Anfänger gut hin. 

Für euch habe ich natürlich auch gleich ein Rezept mitgebracht. Auf meinem Bild sieht es nicht so super aus wie im Buch, aber es war trotzdem sehr lecker :)

Zutaten für Dark Chocolate Raspberry Cheesecake Bars:
  • 20 Oreos
  • 60g Butter
  • 448g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 50g Zucker
  • 2 TL Vanille Extrakt
  • 210g frische Himbeeren
  • 60g dunkle Schokoladen Drops

Zubereitung:
  • Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen und eine 20x20 cm oder 22x22 cm Form mit Alufolie auskleiden. 
  • Die Oreos ganz fein hacken oder in einem Zerhacker zerkleinern.
  • Die Butter schmelzen und mit den Oreos vermischen. In die Form geben und an den Boden drücken.
  • Für 9-10 min. backen, aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. 

  • Frischkäse, Ei, Zucker und Vanille in einer Schüssel miteinander vermischen, danach die Himbeeren unterheben.

  • Die Masse auf den Keksboden geben.
  • Da ich keine Schokodrops hatte, habe ich einfach ganz normale dunkle Schokolade klein gehackt.
  • Diese oben drauf geben und für 30-35 min. weiter backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und ein wenig abkühlen lassen.
  • Für mind. 3 Stunden im Kühlschrank  kühlen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nach backen und hoffe euch hat die Buchrezension gefallen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen