Donnerstag, 9. Januar 2014

Ricottakuchen mit Kirschen

Gestern haben eine Freundin und ich das Buch "Süßes Backvergnügen", welches ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe, eingeweiht.
Wir haben uns für den Ricottakuchen mit Kirschen entschieden. 
Sehr praktisch….der Ofen blieb kalt!!!





Bevor ihr das Rezept bekommt, möchte ich euch erzählen, was nicht so gut lief und was ich beim nächsten mal auf jeden Fall verändern werde.
Wenn ich immer eine neues Rezept ausprobiere, klappt daran meistens was nicht, das gute daran ist aber, dass man weiß wie man es besser machen kann ;)

Der Kuchen besteht aus einem Keksboden und einer Ricotta-Sahne-Zitronen Creme. Wirklich super lecker. 
Für einen kurzen Moment hatte ich das Gefühl von Sommer im Mund. Die Kombination ist einfach super, durch die Zitrone nicht zu süß und sehr erfrischend….mmhhhmm

Falls ihr den Unterschied auch testen wollt, könnt ihr den Kuchen ja einmal nach Rezept (ihr bekommt es so wie es im Buch steh) machen und beim anderen Mal nach meinen Tipps, dann merkt ihr bestimmt was ich meine ;)

Also beim nächsten Mal, mache ich die doppelte Menge des Keksbodens, da sie mir viel zu dünn war. Ich hab wie angegeben den Saft von 4 Zitronen genommen. Ich würde aber nur den Saft von 2 Zitronen nehmen, da es sonst zu flüssig ist. Die Kirschen und die Soße habe ich glaube ich auch zu früh drauf gemacht. 
Wenn ihr den Kuchen nachmachen wollt, macht diesen am Besten einen Tag vorher, damit er über Nacht im Kühlschrank richtig fest werden kann. Oder ihr macht ihn morgens, wenn er für Nachmittags gedacht ist. Er sollte aber mindestens 4 Stunden kühlen, länger ist aber noch besser!

Dann holt ihr den Kuchen aus dem Ring/der Form heraus und dekoriert sie mit den Kirschen und der Kirschsoße.

Wenn der Winter vorbei ist, sollte dieser Kuchen auf eurer ersten Sommerparty nicht fehlen ;)

Hier also das Rezept:

Zutaten für eine runde 20er Form:

Boden

  • 75g Butter
  • 125g Butterkekse

Creme
  • 4 Blatt Gelatine
  • 500g Ricotta
  • 75g Zucker
  • abgeriebene Schale und Saft von 4 Zitronen
  • 150g Sahne
  • 1 großes Glas Kirschen

Zubereitung:
  • Die Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.
  • Die Butter in eine Mikrowellenfeste Form geben und bei niedriger Stufe schmelzen lassen. Das müsst ihr dann ausprobieren. Macht am Anfang ein paar Sekunden und schaut immer Mal rein, wie weit die Butter geschmolzen ist.
  • Die Kekse zerbröseln und dann in die Butter geben und vermengen.
  • Die Mischung auf den Boden der Form geben, verteilen und in den Kühlschrank stellen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser aufweichen.
  • Ricotta, Zucker und die Zitronenschale in einer Schüssel verrühren.
  • Sahne steif schlagen und unter die Ricottamischung rühren.
  • Zitronensaft erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. In die Ricotta-Sahnemischung geben und in die Form geben. 
  • Kuchen nun kalt stellen. 
  • Kurz vorm servieren, Kirschen abgießen und den Saft auffangen. Die Kirschen auf den Kuchen geben und den Saft im Topf erhitzen.
  • Den Saft über den Kuchen geben und los geht's :)


Ich wünsch euch gutes gelingen und viel Spaß beim Nachbacken.

Kommentare:

  1. Dann will ich die Kommentarfunktion gleich ausprobieren. :) :) Woran hat es gelegen? An dem Haken bei Google+ oder bei "Alle Nutzer"?

    Der Kuchen schaut jedenfalls super aus.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es lag an diesem Hacken^^ Jetzt geht´s ja und die, die sich für Kommentare nicht extra anmelden wollen, können dann Anonym kommentieren :)

    AntwortenLöschen