Samstag, 7. Dezember 2013

Einfache Rosen aus Fondant

Heute habe ich mal kein Rezept, aber dafür eine super Lösung, wenn ihr auf die Schnelle ein paar süße Röschen braucht.
Ich habe extra viele Bilder gemacht, damit ihr es hoffentlich besser versteht ;)


Zunächst braucht ihr nur eine Klarsichtshülle und ein wenig Blütenpaste oder Modellierfondant. 
Die Hülle schneidet ihr an der geschlossenen Seite auf.

 







Nun versucht ihr 4 gleich große Kugeln zu Formen. Am Besten so groß, wie eure Daumenspitze.
Eines der Kugeln rollt ihr zwischen den Händen hin und her, damit es länglich wird, aber immer noch dick ist. Also nicht zu einem Seil formen. Dies wird das Innenleben der Rose.



Die Kugeln platziert ihr nun zwischen den beiden Folienhälften.
Mit eurem Daumen streicht ihr den oberen Teil der Kugeln glatt, sowie das Innenleben.




Wenn ihr das erledigt habt, nehmt ihr die Stücke aus der Folie und rollt das Innenleben der Rose, wie auf dem Bild, ein.










 Jetzt nehmt ihr ein Rosenblatt und drückt es an das Innenleben. Dabei kommt das dicke Ende des Blütenblattes an das untere Ende des Innenlebens.
Die rechte Seite der Blüte, lasst ihr immer ein wenig offen, um das nächste Blütenblatt da hinein zusetzen.
Das wiederholt ihr nun auch mit den anderen zwei Blättern.

 












Wenn ihr mit allen drei Blättern fertig seid, könnt ihr mit euren Fingern die dünnen Seiten der Blätter noch etwas Wellen um ein wenig Struktur hinein zu bekommen.
Und das hier ist dann eure fertige Rose :)

Viel Spaß beim Ausprobieren!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen